Physiotherapie und Ernährungsberatung

für Hunde und Katzen



AGBs

Physiotherapie

1. Der Besitzer / Halter versichert, dass der Hund keine ansteckenden Krankheiten, die die Gesundheit der Therapeutin gefährdet.

2. Der Besitzer / Halter ist während der Therapiestunde anwesend und leistet Hilfestellung, indem er z.B. den Hund / Katze festhält und beruhigt, sofern er / sie verunsichert wirkt.

3. Der Besitzer / Halter informiert die Therapeutin vor jeder Therapiesitzung ausführlich über den aktuellen Gesundheitszustand des Patienten.

4. Sollte das Tier die Behandlung verweigern, so wird die Sitzung abgebrochen. Die Kosten sind dennoch zu tragen.

5. Die Gebühr ist direkt im Anschluss an die Behandlung in bar zu zahlen.

6. Sollte ein Termn kurzfristig (weniger als 24 h) abgesagt werden, so behält es sich die Therapeutin vor die Kosten für den Ausfall in Rechnung zu stellen.

7. Die Therapeutin stellt keine Diagnosen. Die Behandlung auf Grundlage einer tierärztlichen Diagnose. Diese ist vom Besitzer / Halter vorzulegen.

8. Bei Inanspruchnahme der Leistungen werden die AGBs automatisch akzeptiert.


Kurs "Fit und gesund - für jeden Hund"


1. Der Halter/ Hundeführer ist berechtigt gemäß seiner Anmeldung am vereinbarten Trainingstermin unter Aufsicht der Tierphysiotherapeutin, Sibylle Müller,  am Training teilzunehmen.

2. Der Halter/ Hundeführer versichert, dass sein Hund die erforderlichen altersgemäßen Impfungen hat, behördlich gemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

3. Der Halter/ Hundeführer verpflichtet sich nur mit einem gesunden Tier, dass kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Tiere darstellt und den Anforderungen der Trainingseinheit körperlich gewachsen ist, an den Trainingseinheiten teilzunehmen. Der Halter/ Hundeführer ist ebenfalls verpflichtet, die Trainer/innen über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Trainingseinheit oder plötzliches Auftreten dieses Verhaltens zu informieren.

4. Bei Verhinderung ist eine Absage aus Planungsgründen erwünscht. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet.

5. Die Therapeutin behält sich vor bei Unverträglichkeit des Hundes oder sonstigem Fehlverhalten des Halter/Hundeführers diesen von der Trainingseinheit ersatzlos auszuschließen. Können Teile der Trainingseinheit auf Grund von Verletzungen oder Fehlverhaltens nicht wahrgenommen werden, so berechtigt dies nicht zu einer Kürzung des Kursbeitrages.

6. Die Therapeutin übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen.
Die Therapeuting übernimmt weiterhin keine Haftung für Schäden jedweder Art, die durch die teilnehmenden Tiere oder andere Tiere der Teilnehmer auf dem Gelände der Hundeschule verursacht werden. Alle Begleitpersonen sind durch die Halter/ Hundeführer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen und in Kenntnis zu setzen. Jede Teilnahme oder Übung, jeder Besuch der teilnehmenden Personen und Tiere an den Unterrichts-, Spiel- und Beratungsstunden erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. Der Halter/ Hundeführer übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Anweisung der Trainer/innen handelt.

7. Die Therapeutin behält sich das Recht vor, nach Absprache mit der Gruppe, Trainingstermine zu verlegen.

8. Wird es der Therapeutin aus Gründen die sie nicht zu vertreten hat, somit höhere Gewalt, wie z.B. Stürme, Gewitter, Schneestürme, Blitzeis o.ä., gemeldet für den Kurstermin durch den „Deutschen Wetterdienst“ oder die „Unwetterzentrale“ ab „Warnstufe rot“, unmöglich, Leistungen zu erbringen, so hat der Halter/ Hundeführer keinen Anspruch auf Schadenersatz, Rückerstattung oder Ersatzstunden für die Ausfallzeit. Bei Warnstufe orange findet das Training unter Vorbehalt statt, bei Änderung der Warnlage behält sich die Hundeschule das Recht vor, das Training aus Sicherheitsgründen ersatzlos abzubrechen.

9. Die Dauer der Trainingseinheit richtet sich nach dem jeweils abgeschlossenen Vertrag. Verspätungen des Halters/ Hundeführers gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

10. Unterlagen, die ausgehändigt werden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form, ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

11. Der Halter/ Hundeführer erklärt sich damit einverstanden, dass Foto- und Videoaufzeichnungen, von Hund und Halter veröffentlicht werden können und seine, durch die Hundeschule erhobenen Daten, elektronisch gespeichert werden

12. Preisangaben auf der Homepage im Internet dienen nur der Information. Irrtümer und Fehler vorbehalten.
Die Zahlung erfolgt üblicherweise in bar, sofern nichts anderes vereinbart ist.

13. Haftungsausschluss

1.Eine Haftung der Therapeutin, für eventuell auftretende Schäden, Erkrankungen oder Verletzungen, welche sich der Hundeführer, der Halter, der Hund oder Begleitpersonen bei der Nutzung des Geländes und der Geräte, bei Trainings außerhalb des Geländes oder durch andere am Training teilnehmende Hunde oder Personen zuziehen, wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor.
2.Die Therapeutin behält sich vor, grobe Verstöße gegen die Platzregeln, Gewalt gegen Hunde und unzumutbares Verhalten gegenüber Halter/ Hundeführern oder Trainern/innen durch den Hundeführer, den Hund oder Begleitpersonen mit sofortigem Ausschluss vom Training und Hausverbot zu ahnden. Solcherlei Ausschluss entbindet nicht von laufenden Beitragszahlungen bis zur fristgerechten Kündigung des Vertrages.

14. Haftung

1. Sachbeschädigungen von Eigentum der Hundeschule werden auf Kosten dessen behoben, der diese verursacht hat.
2. Bei Minderjährigkeit des Hundeführers haften die Erziehungsberechtigten für die Einhaltung der Vertragsbedingungen.

15. Salvatorische Klausel: Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

16. Jeder, der das Trainingsgelände der Hundeschule betritt, akzeptiert automatisch die AGB´s




Platzregeln


1. Das Benutzen von Stachelhalsbändern, Vollwürgen ohne Stopp, Achselzuggeschirren, Reizstromhalsbändern, Bell-Stop-Geräte(elektronisch, chemisch, geräusch- oder luftstoßerzeugend), sowie allen „Erziehungshilfen“, die dem Hund Schmerz oder Leiden zufügen, ist während des Trainings, sowohl auf dem Gelände, als auch außerhalb, absolut verboten und führt bei Missachtung zum sofortigem Platzverweis, im tierschutzrelevanten Bereich umgehend zur Anzeige.

2. Das Betreten des Geländes ist an Sonn- & Feiertagen und außerhalb der Öffnungszeiten nicht gestattet.

3.Für die eventuelle Übertragung ansteckender Krankheiten können und werden wir keine Haftung übernehmen.

4. Hunde sind auf dem Gelände immer angeleint zu führen, soweit vom Trainer/in, während der Trainingseinheit nicht anders angeordnet und so lange angeleint zu lassen, bis vom zuständigen Trainer/in anders angeordnet.

5. Die Tore sind beim Betreten und Verlassen des Geländes immer zu schließen.

6. Hinterlassenschaften der Hunde in Form von Hundehäufchen, sind selbstverständlich im kompletten Umfeld der Hundeschule und in der Hundeschule in entsprechenden Kotbeuteln zu entfernen und zu entsorgen.
Wir und die Anwohner werden es Ihnen danken.

8. Das Spielen an der Leine ist, auf Grund von Verletzungsgefahren, zu unterbinden.

9. Belohnungen jeder Art sind vom Halter/ Hundeführern zum Training selber mitzubringen.

10. Das Mitbringen von Begleitpersonen und Kindern ist selbstverständlich gestattet, es ist jedoch dafür Sorge zu tragen, dass sich die Kinder angemessen verhalten und/ oder beaufsichtigt sind, manchmal sind diese kleinen Helfer sogar richtig nützlich im Training.

11. Das Mitbringen fremder Hunde zu Trainingsstunden ist ohne Rücksprache mit den Trainern nicht gestattet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Sie und Ihren Hund.

Ihr Team der Hundeschule Hunde-Nachhilfe und Lauf-Stall.de

Jeder, der das Trainingsgelände der Hundeschule betritt, akzeptiert automatisch die AGB und die Platzregeln.