Physiotherapie für Hunde und Katzen

im Rhein-Pfalz-Kreis 

AGBs

Physiotherapie

1. Der Besitzer / Halter versichert, dass der Hund keine ansteckenden Krankheiten, die die Gesundheit der Therapeutin gefährdet.

2. Der Besitzer / Halter ist während der Therapiestunde anwesend und leistet Hilfestellung, indem er z.B. den Hund / Katze festhält und beruhigt, sofern er / sie verunsichert wirkt.

3. Der Besitzer / Halter informiert die Therapeutin vor jeder Therapiesitzung ausführlich über den aktuellen Gesundheitszustand des Patienten.

4. Sollte das Tier die Behandlung verweigern, so wird die Sitzung abgebrochen. Die Kosten sind dennoch zu tragen.

5. Die Gebühr ist direkt im Anschluss an die Behandlung in bar zu zahlen.

6. Sollte ein Termn kurzfristig (weniger als 24 h) abgesagt werden, so behält es sich die Therapeutin vor die Kosten für den Ausfall in Rechnung zu stellen.

7. Die Therapeutin stellt keine Diagnosen. Die Behandlung auf Grundlage einer tierärztlichen Diagnose. Diese ist vom Besitzer / Halter vorzulegen.

8. Bei Inanspruchnahme der Leistungen werden die AGBs automatisch akzeptiert.